Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  Universitätsklinik für Stereotaktische Neurochirurgie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Universitätsklinik für Stereotaktische Neurochirurgie

Der Begriff "Stereotaxie" bezeichnet eine minimal invasive Operationsmethode. Mit Hilfe dieses Verfahrens können speziell dafür ausgebildete Neurochirurgen nahezu jede Stelle innerhalb des Gehirns mit höchster Genauigkeit erreichen. Die apparativen Voraussetzungen zur Durchführung dieser Operationen in Magdeburg wurden im Jahre 2006 durch Ausbau und Ausstattung eines modernen stereotaktischen Operationssaals geschaffen.

Die stereotaktische Neurochirurgie wird als Routineverfahren in den folgenden Bereichen eingesetzt:

  naechsteSeite
Letzte Änderung: 23.06.2016 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Bester Kurzvortrag

II. International Conference on Deep Brain Stimulation: Bester Kurzvortrag
Dr. med. Max-Philipp Stenner erhielt bei der "II. International Conference on Deep Brain Stimulation" in Düsseldorf (15.-16. März 2016) den Preis für den besten Kurzvortrag.
mehr...

 
 
 
 
160218csm_logo_weltoffen